Fredericktag an der GS Hilsbach-Weiler

Frederiktag 2019 – Kinderbuchautorin Barbara Rose zu Gast an unserer Grundschule

Im Rahmen des Frederiktages 2019 durften wir am 1. Oktober die Kinderbuchautorin Barbara Rose an unserer Schule herzlich willkommen heißen.

Frau Rose ist Diplom-Journalistin, arbeitete lange Jahre als Werbetexterin und Redakteurin fürs Fernsehen und schrieb eine ganze Menge Kinderbücher. Zu ihren bekanntesten Werken zählen die Kinderbuchreihen „Die Feenschule“ und „Camillas geheime Zauberküche“, die vielen Kindern unserer Schule bereits bekannt waren.

Voller Vorfreude fanden sich also zuerst die ersten und zweiten Klassen, im Anschluss daran die Kinder der Klassen 3 und 4 in der zum Lesesaal umfunktionierten Aula ein.

Frau Rose hatte eine Auswahl ihrer veröffentlichten Bücher mitgebracht und las den Kindern fachmännisch aus einigen dieser vor. Gebannt lauschten die Schülerinnen und Schüler dem Lesevortrag und Frau Rose verstand es, ihr junges Publikum gekonnt miteinzubeziehen.

Besonders interessant für die Kinder war es, als sie ihre Fragen stellen durften und Frau Rose daraufhin aus dem Nähkästchen einer Schriftstellerin plauderte. Wie lange braucht man, bis ein Buch ganz fertig ist? Wie viele Mitarbeiter hat eine Schriftstellerin? Wie viel Geld kann man verdienen, wenn man Bücher schreibt? Diese und viele andere Fragen mehr brannten den Kindern unter den Nägeln. Frau Rose beantwortete geduldig eine nach der anderen. Für viele Kinder kam das Highlight allerdings dann zum Schluss, als sich jeder ein personalisiertes Autogramm von einer „echten Schriftstellerin“ abholen durfte.

Wir bedanken uns recht herzlich für den Besuch von Frau Rose und besonders für das Buchgeschenk für unsere Schülerbücherei, das bei den Kindern mit Sicherheit großen Anklang finden wird.

Radaktionstag 2018-19

Fahrradaktionstag an der GS Hilsbach-Weiler am 19. Juli 2019

 

Fahrradfahren bedeutet für viele Kinder ein Gewinn an Mobilität und Selbständigkeit.

Um unsere Schülerinnen und Schülern im Umgang mit dem Fahrrad zu schulen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sicheres Fahrradfahren zu üben, veranstalteten wir auch in diesem Schuljahr wieder einen Fahrradaktionstag für Klasse 1 bis 4.

Alle Schülerinnen und Schüler kamen an diesem Vormittag mit ihrem Gefährt, sei es Fahrrad oder Roller, und ihrem Helm zur Schule und waren sichtlich gespannt, welche Übungsformen sie heute erwarteten.

Im Schonraum, d.h. auf dem Schulhof und dem angrenzenden Sportgelände konnten sich die Kinder an verschiedenen Stationen ohne Wettkampfcharakter erproben. Es galt u.a. einen Slalomparcours zu durchfahren, das Ausweichen vor einem Hindernis zu üben oder gezieltes Bremsen zu trainieren. Außerdem konnte man ausprobieren, wie es sich anfühlt mit dem Fahrrad über verschiedene Untergründe zu fahren und erfahren, dass langsames Fahren viel mehr Geschick erfordert als schnelles Rasen.

Alle Kinder waren sehr bemüht und mit Eifer bei der Sache und man kann mit Sicherheit sagen, dass es für alle Beteiligten ein sehr interessanter und erfahrungsreicher Schulvormittag war.

Känguru-Wettbewerb 2019

Im März war es endlich wieder soweit: Das Mathekänguru stattete unseren Dritt- und Viertklässlern einen Besuch ab. An dem alljährlich bundesweit stattfindenden Mathematikwettbewerb nahmen in diesem Jahr allein in Deutschland ca. 968 600 SchülerInnen aller Klassenstufen teil. Von den Dritt- und Viertklässlern beteiligten sich jeweils ungefähr 160.000 Schülerinnen und Schüler.

An unserer Schule erlangte die Drittklässlerin Nele Kappius mit 92,25 von 120 möglichen Punkten einen großartigen 3. Preis. Jannik Sailer konnte sich auch in diesem Jahr einen Platz auf dem Siegertreppchen sichern: Mit 113,75 Punkten erreichte er einen hervorragenden 2. Platz. Jannik kann sich somit zu den bundesweit besten 2.360 Teilnehmern aus Klasse 4 zählen. Wir können sogar eine Gewinnerin eines ersten Platzes unter unseren SchülerInnen vermelden: Leana Eppinger erreichte 106 Punkte und belegte damit eine Spitzenposition der dritten Klassenstufe.
Den weitesten Kängurusprung der Schule mit 13 aufeinanderfolgenden richtig gelösten Aufgaben schaffte wiederum Jannik Sailer.

Vielen Dank an alle SchülerInnen für ihre Teilnahme und herzlichen Glückwunsch an unsere drei GewinnerInnen. Wir sind stolz auf euch!

Schon jetzt freuen wir uns darauf, in der nächsten Runde viele TeilnehmerInnen beim Känguruwettbewerb begrüßen zu dürfen. 

Weitergehende Informationen zu diesem anspruchsvollen Wettbewerb unter www.mathe-kaenguru.de